Archiv

Foccacia

1390745990273 (1)

Jeder der seine Heimat verlassen hat, um woanders zu leben, kennt das: Die Lieblingsgerichte, selbst wenn man sich die Zutaten extra aus der Heimat liefern lässt und sich exakt ans Rezept hält, schmecken irgendwie anders.

Aber manchmal gelingt es mit ein paar Tricks, sich den Geschmack von daheim in die Küche zu zaubern. La Zia Tedesca hat mir hier freundlicherweise ein solches „schmeckt wie bei der Nonna“ Rezept verraten:

 Focaccia alla Roberta

Für den Teig: 

  • 150 gr Mehl Typ 00 (Alternativ 405er)
  • 250 gr Mehl Typ 0 (Alternativ 550er)
  • 100 gr Farina semola rimacinata di grano duro (Hartweizenmehl)
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 2-5 EL ÖL
  • 15 gr frische Hefe (alternativ 1 Tüte Trockenhefe)
  • 20 gr Salz (ich habe nur 15 genommen)
  • etwas Zucker

Belag:

  • Olivenöl
  • grobes Meersalz
  • Oregano
  • geschälte Tomaten
  • schwarze, kernlose Oliven (Wer mag)

Die Hefe in ca 150 ml Wasser bröseln, Zucker dazu und solange verrühren, bis sie sich aufgelöst hat. 5-10 min. stehen lassen.

Danach alle Zutaten zu einem Teig verrühren. Bei mir macht es die Küchenmaschine, ca 10 min. auf höchster Stufe. Anders als bei einer Pizza soll der Teig sehr klebrig sein!

IMAG1637 (1)

Den Teig dann mit einem feuchten Tuch abdecken und min. 2h gehen lassen.

Nachdem der Teig seine Größe verdoppelt hat, auf ein Backblech legen und gleichmäßig auf etwa 1 – 2 cm dicke ausbreiten. Nun mit einem Finger die typischen Einbuchtungen machen und nochmal 30 min. gehen lassen.

Jetzt wird der Teig mit Olivenöl bestrichen, nach Blieben mit schwarzen Oliven belegen und mit grobem Meersalz und Oregano bestreut.

IMAG1639 (2)

Die Foccacia bei 200 – 220°C (Ober/Unterhitze) etwa 10 min. backen. Danach die geschälten

1390745920541

Tomaten darauf verteilen und die Foccacia fertig backen (nochmal ca 20 min.).

Advertisements